Smart Meter: Wollen Sie den Spion in Ihrem Vorzimmer?

Vorzimmerspion 940 x 330Hier steht, wie einfach Sie den Smart Meter loswerden:

Die Installation eines intelligenten „Smart Meter“ Stromzählers liefert Sie staatlicher Überwachung schutzlos aus! Die von der Brüsseler Lobbydiktatur initiierte und von deren willfährigen Helfershelfern in Wien durchgewunkene Zwangsumstellung ist bereits im Gange!

Nicht genug, dass der Smart Meter Sie ausspioniert – er ist auch eine permanente Strahlenquelle die Ihre Gesundheit stärker gefährdet als ein Handymast am Dach! Eine staatlich verordnete Bedrohung von Bürgerfreiheit und Volksgesundheit, gegen die in seltener Eindeutigkeit selbst die Österreichische Arbeiterkammer – inkl. Musterbrief – zu Felde zieht.

Schön, dass Sie Sich und Ihrer Familie den Smart Meter ersparen können! Mittels eingeschriebenem Brief an Ihren Netzbetreiber – nur schnell müssen Sie sein! Das Smart-Meter-Gesetz ermöglicht 5% der österreichischen Haushalte problemlos den Smart Meter zu verweigern.

Machen Sie Gebrauch von der einfachen Möglichkeit Sich und Ihre Familie vor Überwachung und Bestrahlung zu bewahren – am Besten noch heute! Und so wird es gemacht:

1

Laden Sie den Musterbrief von der AK- Seite auf Ihren Computer.

2

Stellen Sie auf  http://stromliste.at/verzeichnis den Netzbetreiber Ihres Stromanschlusses fest.

3

Setzen Sie die Adresse Ihres Netzbetreibers ein, schicken Sie den Brief eingeschrieben.

4

Ihr Netzbetreiber hat den Erhalt schriftlich zu bestätigen und zu antworten, ob er Ihren Ausstiegsantrag berücksichtigen wird.

5

Sollte Ihr Netzbetreiber nicht antworten oder Ausflüchte versuchen, verbünden Sie sich mit Ihren Nachbarn, schalten den Bürgermeister ein oder informieren die lokale Tageszeitung. Es geht um unsere Freiheit und Gesundheit. Lassen Sie – auf jeden Fall – nicht locker!

Zur Ausstiegs Empfehlung und zum Musterbrief Österreichische Arbeiterkammer
Hier ermitteln Sie die Adresse Ihres Netzbetreibers Stromliste
Smart Meter der Spion im Vorzimmer der dich krank macht

Gott hilft denen, die sich selbst helfen.“
Benjamin Franklin, (1706 – 1790), US-amerikanischer Staatsmann, Naturwissenschaftler und Schriftsteller

Über den Autor
Joe Ofenböck ist Mit-Initiator der WienerWende und Geschäftsmann in Wien.
5 Comments
  1. Gerhard Antworten
    Das mit dem ausspionieren ist klar, aber wie kommen sie darauf, dass ein Messgerät ein höheres elektromagnetisches Feld entwickelt als ein verstärkter Sendemast? Wer hat das gemessen und wie hoch sind die Werte in Miligauss?
    • Joe Ofenböck Antworten
      Die Aussage ist ganz klar so zu verstehen, dass die ANKOMMENDE Strahlung eines Smart Meters im Vorzimmer einer Wohnung in der Regel höher ist als die in derselben Wohnung ANKOMMENDE Strahlung eines Sendemasts, der Kilometer entfernt liegen kann.
  2. Helmut Haluzan Antworten
    Ich würde mich sehr über eine Kontaktaufnahme freuen , da es mein größtes Interesse wäre , bei diesem großartigen Vorhaben mitzuwirken , im Sinne einer ganzheitlichen Sichtweise. Mehr dazu anschließend....... Alles Liebe Helmut
  3. Daniela Antworten
    Danke für die Info!
    • Joe Ofenböck Antworten
      Freu mich, dass die Anleitung für Dich nützlich war. Bitte weiterverbreiten. Wir dürfen den Überwachungsstaat nicht in unsere Vorzimmer lassen.

Kommentar einfügen ...

*

captcha *