Angst vor der Bargeldabschaffung? Meine Chance!

Bargeldabschaffung 940 x 330

Tobias Plettenbacher, Österreichs bekanntester Komplementärwährungs-Praktiker und Autor dieses Artikels sagt: „Heute stehen wir vor dem Abgrund, morgen sind wir einen entscheidenden Schritt weiter.“ Die Richtung können Sie selbst bestimmen! Worauf warten Sie noch?

Schlagen Sie den Bargeldabschaffern ein Schnippchen:

1.

Die Bargeldabschaffung ist bereits im vollen Gang! Der 500er so gut wie abgeschafft, die Limits für Bar-Behebungen und -Zahlungen gehen nach der Salamitaktik in ganz Europa gegen null! Womit die Geld-Mächtigen und ihre Polit-Vollzieher nicht gerechnet haben ist Ihre persönliche Reaktion! Steigen Sie jetzt einfach auf die nachstehenden, bereits erprobten, Alternativen um.

2.

Retten Sie zunächst Ihre Euros bevor diese untergehen! In 4 einfachen Schritten – abgeschaut von den Reichen und Geldprofis – zeigt Ihnen www.BankenRanking.org wie es geht!

3.

Machen Sie Ihr gefährdetes Geldvermögen zu Bargeld. Das sind alle Vermögen, die nur aus zugesicherten Geldansprüchen bestehen: von Girokonto und Sparbuch bis  Anleihe  und (Pensions-)Zusatzversicherung.

4.

Den Verkaufserlös schichten Sie in nachhaltige Investitionen und Geldanlagen um. Nachhaltige Investitionen  sind z.B. Enegiesparen (Dämmung), Solarthermie, Photovoltaik, Kleingewächshaus… Als krisenresistente Geldanlage empfehlen sich seit eh und je Gold- und Silbermünzen, klein gestückelt. Bis 15.000 Euro vollkommen anonym und legal, weil endbesteuert!

5.

Gönnen Sie sich mit den restlichen Euros langgehegte Wünsche die man für Geld kaufen kann: Urlaubs- & Bildungsreisen u. dgl. Für die laufenden Zahlungsverpflichtungen – und nur dafür – wählen sie schließlich eines der 623 Institute von www.BankenRanking.org. Damit haben Sie sich bestmöglich aus der Abhängigkeit vom Euro-Regime befreit. Jetzt können Sie daran gehen Frieden, Freiheit und Glück für sich selbst und Ihre Kinder abzusichern:

6.

So schaffen Sie ihr eigenes Geld, soziale Netzwerke, zusätzliches Einkommen und persönliche Handlungsspielräume: Seit der Euro wackelt, boomen auch in Österreich Alternativwährungen wie Tauschkreise und Zeitbanken, allen voran das Zeittausch-Netzwerk WIR GEMEINSAM. Eine Liste der größeren Tauschsysteme finden Sie hier. Schließen Sie sich dem System an, das Ihnen am meisten zusagt!

Tobias Plettenbacher, Komplementärwährungs-Praktiker, Initiator von www.wirgemeinsam.net  – im April 2016

So einfach retten Sie Ihre Euros www.BankenRanking.org
So schaffen Sie Ihr eigenes Geld www.wirgemeinsam.net, www.zart.org
Wissenswertes zur Bargeldabschaffung  Analyse von Tobias Plettenbacher

Große Notfälle und Krisen zeigen uns, um wie viel größer unsere vitalen Ressourcen sind als wir selbst annahmen.“
William James (1842 – 1910), US-amerikanischer Psychologe und Philosoph, Vertreter des Pragmatismus

„Wie kann ich mich gegen das Bargeld-Verbot schützen? […] Es bieten sich Regionalwährungen wie der Chiemgauer oder Verrechnungsgutscheine zum Tausch von Leistungen an (also Rasenmähen gegen Klavier­unterricht). Wichtig ist auch der Aufbau von Sozialkapital, so dass man in Krisenzeiten auf ein Netzwerk qua Familie, Freundes­kreis und Nachbarschaft bauen kann.“ Gerald Mann, Ökonomie-Prof. München

Tobias Plettenbacher
Über den Autor
Tobias Plettenbacher, geb. 1968 in Ried i.I. OÖ, studierte Landschaftsökologie an der BOKU Wien, ist Programmierer, Experte für komplementäre Währungen, Autor des Buchs „Neues Geld - Neue Welt“, Mitglied bei ATTAC und der Initiative NeuesGELD.com, Initiator der Zeitbank WIR GEMEINSAM (www.wirgemeinsam.net)

Kommentar einfügen ...

*

captcha *