Schulterschluss der Bürger für HYPO-Volksabstimmung von unten!

Plattform 940 x 330

Plattform 940 x 330

Die Regierung bricht die Verfassung – jetzt muss sie gehen!

Die WienerWende ist Teil der „Voksabstimmung von unten“ – einer Bewegung zu der sich zahlreiche unabhängige Bürgerorganisationen zusammengeschlossen haben. Und das sind die gemeinsamen Forderungen:

  1. Österreich braucht endlich eine breite öffentliche Diskussion statt Geheimniskrämerei und undurchsichtiger Absprachen.
  2. Wie in Island soll auch bei uns die Bevölkerung in einer Volksabstimmung darüber entscheiden, wie mit der HYPO-Alpe-Adria weiter verfahren werden soll.
  3. Dabei müssen alle Optionen – auch die Einbeziehung der Gläubiger, die Weiterführung als öffentliche Bank oder die Insolvenz – zur Abstimmung stehen.
  4. Auch EU-Vorgaben (Fiskalpakt, etc.) müssen in Frage gestellt werden. Es sind unsere Steuermilliarden, wir wollen darüber entscheiden.
  5. Um unserer Forderung Nachhaltigkeit zu verleihen, beginnen wir mit „Volksabstimmungen von unten“, um den Bürgerinnen und Bürgern dieses Landes wieder eine Stimme zu geben, die zählen soll.

 

Eine Regierung welche das am HYPO-Desaster gänzlich unbeteiligte Volk statt der Schuldigen zur Kasse bittet, welche Aufklärung verhindert und den Profiteuren zu Lasten des Steuerzahlers noch zusätzliche Gewinne zuschanzt, hat den Auftrag in unserem Namen zu handeln verwirkt! Schicken wir sie ins verdiente Ausgedinge:

Machen Sie mit beim HYPO – HAFTUNGSBOYKOTT auf Avaaz

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen." Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Avatar
Über den Autor
Der ARBEITSKREIS zukunftsfähige GESELLSCHAFT ist Initiator der WienerWende, dem Zusammenschluss zivilbewegter Bürgerinnen und Bürger für eine lebensfreundliche Welt.

Kommentar einfügen ...

*